transparenz

Wir versuchen für euch alles so transparent wie möglich zu gestalten. Das fängt bei der Beschaffung der Ressourcen an, geht über die Produktion und den Vertrieb, bis hin zu unseren Supportprojekten und dem, was bei uns hängen bleibt. Das tun wir übrigens nicht aus Marketinggründen. Wir setzen uns absichtlich eurer Kritik aus, um euch mit einzubeziehen. Viele Köpfe kommen auf mehr Ideen, um unserer Utopie ein Stück näher zu kommen. Also: wenn ihr bei uns was seht, was euch nicht passt - Mund aufmachen! Wir sind dankbar für jeden Denkanstoß und schauen, was wir tun können.

Die Textilindustrie ist im Großen und Ganzen leider ein ziemlich dreckiges Geschäft. Völlig auf sie verzichten können wir aber auch nicht. Das Einfachste, was jeder Einzelne tun kann, ist seinen Konsum einzuschränken und nur das Nötigste zu kaufen. Am besten funktioniert das mit Klamotten, die möglichst lange halten. Langlebige Textilien zu produzieren ist für uns deshalb einer der wichtigsten Beiträge, um die Textilindustrie etwas nachhaltiger zu gestalten. 

Für uns gilt: 

Eher dickeres und gut verarbeitetes Material + langlebiger Druck = mehr Nachhaltigkeit 
und längere Freude am Teil. Falls da trotzdem mal was ist, gib Bescheid - wir können da bestimmt was machen.

Ethikbank

Unser Geschäftskonto haben wir bei der Ethikbank, diese folgt klaren ethischen und ökologischen Kriterien.


Verpackung

In unseren Meeren schwimmen 150 Millionen Tonnen Plastik und jährlich kommen acht Millionen Tonnen hinzu. Das kann so nicht weitergehen! Deshalb verwenden wir ausschließlich plastikfreie Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen.
Der Verpackungskarton wird in Bayern hergestellt und in Nürnberg gestanzt und bedruckt.

GOTS

Wir haben hohe Anforderungen an unsere Produktionskette. 

Unsere Partner, welche zu den innovativsten in der Branche gehören, wählen wir sehr bewusst aus. Unser Anspruch ist es, innerhalb eines umweltfreundlichen Rahmens allen so gut es geht gerecht zu werden und ermutigen auch andere dazu umweltbewusst, nachhaltig und ethisch zu handeln. Der Global Organic Textile Standard ist ein international führender Standard für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern. Dabei werden die umwelttechnischen Anforderungen entlang der gesamten textilen Produktionskette, sowie die dazugehörigen Sozialkriterien definiert.


FairWear

Die FairWear Foundation, deckt folgende Belange ab:

  • Keine Zwangsarbeit
  • keine Diskriminierung am Arbeitsplatz
  • keine Kinderarbeit
  • Versammlungsfreiheit
  • Recht auf Tarifverhandlungen
  • Zahlung eines existenzsichernden Gehaltes
  • vernünftige und geregelte Arbeitszeiten
  • sichere Arbeitsbedingungen
  • rechtsverbindlicher Arbeitsvertrag


Nachhaltigkeit im Alltag

Da wir die meiste Zeit hier in unserer schönen Druckerei verbringen, fühlt sich das Leben hier ein bisschen wie in einer WG an. Wir sind hier vom Frühstück bis zum Abendbrot und meist noch darüber hinaus. Wir haben hier eine vollausgestattete Küche in der wir uns täglich austoben, einen kleinen Garten wo Tomaten und Kräuter wachsen und einen Kompost. Darüber hinaus backen wir fast täglich 2 Brote selbst (Super easy. Wer das Rezept will, schreibt eine pm). Einer unserer Grundsätze: Am Essen spart man nicht. Wenn wir einkaufen gehen, versuchen wir das, so regional es geht, und verzichten auf jegliche Plastiktüten. Demeter Produkte werden bevorzugt. Manchmal retten wir auch Lebensmittel. Wurst kaufen wir nicht. Eier bringen uns unsere Nachbarn vom heimischen Hof mit. Wir experimentieren mit selbst gemachtem Fruchtwein. Unsere Handseife und Spüli möchte Verena bald auch selbst herstellen. Wir fahren mit dem Fahrrad. So oft es geht. Rechnungen werden per Mail versendet, um Papier zu sparen.

Versand

Wir versuchen komplett auf Kunststoff zu verzichten. (Nur noch im Klebeband, aber da sind wir dran)
Außerdem achten wir darauf unsere Versandkartons wiederzuverwenden.

Kürzerer Transportwege als CO2-sparende Maßnahme angesehen werden und bringt ökologische Vorteile mit sich. Was ist »GoGreen«? Alle Pakte innerhalb Deutschlands werden mit dem DHL Service »GoGreen« verschickt. GoGreen ist das Klimaschutzprogramm der Deutschen Post DHL. Das Ziel von GoGreen ist es den Versand von Paketen in der Summe Klimaneutral zu gestalten. Es werden interne sowie externe Klimaschutzprojekte ins Leben gerufen bzw. gefördert. Zu den internen Projekten zählt zum Beispiel die Anschaffung alternativ betriebener Fahrzeuge oder die Solaranlage am DHL Drehkreuz in Leipzig. Externe Projekte sind eine Biomethangasanlage in Deutschland, die Förderung eines Laufwasserkraftwerks in Brasilien und die gezielte Wiederaufforstung illegal abgeholzter Regenwälder in Lateinamerika sowie Solarenergieprojekte in Sri Lanka und Indien.
Mehr Infos dazu findest Du hier: http://www.dp-dhl-gogreen.de/go/


Wertschöpfungskette

Wir arbeiten ausschließlich mit Textilproduzenten zusammen, die ethisch verantwortungsbewusst arbeiten, nachhaltig sind und die gesamte Produktionskette fair abläuft. 

Unsere Textilien sind GOTS zertifiziert, welches die Abkürzung des Gütesiegels Global Organic Textile Standard ist. Einer der strengsten Zertifizierung für Textilien aus ökologischen Fasern. Sie verfolgt die gesamte Produktionskette von den Baumwollfeldern an: von der Ernte bis zur Herstellung der Fasern, zum Zusammennähen der Teile, zum Endprodukt vor dem Druck und sogar darüber hinaus (Export)! Sie zertifiziert, dass die Baumwolle ohne Gentechnik oder Chemikalien angebaut und ohne verbotene Giftstoffe verarbeitet und gefärbt wird. Außerdem gewährleistet GOTS entlang der gesamten Produktionskette die Einhaltung sozialer Standards der Internationalen Arbeitsorganisation.